Get Adobe Flash player

Durch das schlechte Wetter und das Hochwasser in unserer Gegend, haben wir unseren Pfingstausflug in den Juni verschoben.
Da war es aber dann sehr heiß, bis zu 36 Grad und kein Lüftchen.

Aber der Reihe nach:

Abfahrt am Freitag, den 14 Juni.
Die Fahrt geht über das Voralpenkreuz und die A9 nach Süden, Richtung Slowenische Grenze.

Aymée passt wie immer höllisch auf, damit ich nicht zu schnell fahre...

Pause in der schönen Steiermark......

und nach 330 km Übernachtung in Gamlitz (Südsteirische Weinstraße)

 

Schön ist es hier, und richtig chillig....

Beim Aufbrechen am nächsten Morgen, Aymée bellt vor Vergnügen, aber wo ist Sie?

Quietsch Vergnügt tollt Sie mit Kindern im Wasser herum, (es dauerte eine Weile, bis ich Sie von dort loseisen konnte und vor allem bis sie wieder halbwegs trocken war Zwinkernd )

Weiter gings, Richtung Rijeka, wo wir auf der Slowenischen Autobahn, vor Leibach 2 Stunden im Stau standen, und von der Autobahn abgeleitet wurden.

Am Parkplatz in Postojna, vis a vis vom Flughafen, den werden sicherlich ein paar kennen Reingefallentreffen wir uns mit Christian, mit dem wir eine Woche tauchen wollen

u

Über den Tunnel Učka und einem Stop durch einen netten Polzisten, der mir erklärt, ich sei zu schnell gefahren und wäre nicht angeschnallt gewesen
(es blieb bei einer Abmahnung Unschuldig ) erreichten wir am Nachmittag unser Ziel:

 


Die Woche war wirklich heiß und wir quälten uns relativ selten in die Tauchanzüge, aber dafür um so öfter ins Wasser...

Impressionen am CP:

 


 

 

Für das leibliche Wohl:

Die Bar

Stilleben

Improvisation ist Alles!

 


 

 

Vielleicht spielt der ja mit mir?

Unser kleiner Nachbar hat sich ganz schnell angefreundet und seine Mama hat, wenn ich nicht mehr wollte den Ball fliegen lassen

Dieser nette Kollege sperrt seinen Schäferhund bei 36 Grad im Schatten lieber in seinen Wohnwagen um in Ruhe einen Saufen zu gehen, oder alleine zu Baden.....

Wer sein Womo liebt, der.... bastelt einfach gerne:
Disesmal war es ein schlechter Massepunkt, der statt den Scheibenwischer die Vorglühlampe angemacht hat....

So verging die Woche wie im Flug und dann war er wieder da, der Abbaustress!

Retour ging es über Labin und der Küstenstraße nach Opatia und danach durch Slowenien wieder zurück

Grenzstau, die Kroaten nehmen es sehr genau, vielleicht weil Sie ab 1. Juli in der EU sind

 


 

 

Am späten Nachmittag erreichen wir wieder unser Zwischenziel in der Steiermark

wo ich mir noch was leckeres gönne...

Am Sonntag ging es dann über den Präbichl und dem Erzberg wieder nach Hause

Fazit: eine schöne aber sehr heiße Woche, die wenig Lust zur Aktivität, aber viel Zeit zum relaxen ließ.

{backbutton}

Herbert Turczyn

Copyright © 2016. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok